Linkabbau

Linkabbau - So behältst du die Qualität deiner Links 

Bei der Bereinigung eines Linkprofils zählen viele Faktoren. Wir klassifizieren und prüfen alle Links nach unterschiedlichen Kriterien. Da wir immer mit unserer Transparenz und offene Kommunikation entsprechend ein Statement setzen, zeigen wir als Online-Marketing-Agentur SEO-nach-Wunsch gerne auf, nach welchen der folgende Regeln wir die Analyse deiner Links angehen.

Hier findest du unsere Regeln, warum ein Link bleiben darf oder lieber abgebaut werden soll

Die Vorteile: 


  • Eine langfristige Steigerung des Ranking
  • der Sichtbarkeit der Webseite
  • Steigende Besucherzahlen durch neue Linkaufbau-Strategien
  • Eine Erhöhung des Umsatzes

Woran erkenne ich ob ein Linkabbau erforderlich ist?

Ein massiver unstrukturierter Linkaufbau galt in der Vergangenheit noch als sicheres Maßnahme Rankings und Erfolge zu erzielen. Schnell wurde die Positionierung der eigenen Seite bei Google, Bing & Co. verbessert und der Umsatz entsprechend gesteigert. Doch Suchmaschinen lernen aus unseren Maßnahmen. 

  • gekaufte 
  • manipulierte 
  • unnatürliche Backlinks 
waren langfristig nicht im Interesse der Suchmaschinen. Den was eine Suchmaschine eigentlich vorhatte ist, den Usern ausschließlich hochwertige Webseiten und Inhalte zu präsentieren. Die Unterscheidung ob genau zur entsprechenden Suchanfrage passten Ergebnisse geliefert werden konnte Stand auf der Kippe. Infolge dieser Entwicklung verschärfte der Suchmaschinen Riese Google seine Ranking-Faktoren in breite und tiefe. Seit dem Penguin-Update im Frühjahr 2012 wurden viele Webseiten mit unnatürlichen Linkprofilen herabgestuft oder gar stärker bestraft. Um einer Abstrafung zu entgehen und um das eigene Linkprofil zu bereinigen, bleibt für viele nur die Möglichkeiten: die schädliche Backlinks zu löschen oder schlimmer noch einen kompletten Relaunch des Unternehmens hinzulegen.

Gezielten Abbau schädlicher Backlinks

Rankingverluste sind häufig die Folge eines unnatürlichen Linkprofils, das durch schädliche Backlinks entsteht. Häufig werden Angebote von eBay oder anderen Plattformen verwendet. Im schlimmsten Fall handelt es sich hierbei um eine Black Hat SEO Maßnahme die gezielt schaden verursachen sollte.

Schädliche Backlinks: 

  • gekaufte
  • gemietete 
  • Spam-Links 

Für viele Webseitenbesitzer bedeuten Ranking- und Sichtbarkeitsverluste Umsatzeinbußen, die erhebliche wirtschaftliche Schäden verursachen und gerade heute verehrende folgend mit sich ziehen können. Ein Linkabbau bietet dir Möglichkeit, schädliche Links frühzeitig zu entfernen und das Linkprofil zu säubern ehe der Schaden zu Stark ins Gewicht fällt. Doch wie der Linkaufbau sollte auch ein Linkabbau nicht ohne fachliche Experten Unterstützung geschehen. Die Identifizierung sowie die Entfernung entsprechender klassifizierter Links ist sehr aufwändig und zeitintensiv zugleich. Lasse beim Abbau schädlicher Links einen Linkmarketing-Experten von SEO-nach-Wunsch dir zur Seite stehen. Wir bieten dir unsere Expertise und langjährige Erfahrung im Bereich Linkabbau gerne an.

Vorgehensweise beim Linkabbau

Der Linkabbau sollte mit höchster Sorgfalt geplant sein, denn mit der Entfernung von Links greift man schnell unkontrolliert und nachhaltig ins Linkprofil der Webseite ein. Vergangene zusammenhänge können so schnell gebrochen werden. Durch den Linkabbau minderwertiger Backlinks kann zwar vorbeugend mögliche manuelle oder algorithmische Google Penalty vorbeugen, doch muss in den meisten Fällen auch einen Verlust von Ranking-Faktoren der Domain- und Link-Popularität angenommen werden. Daher sollte genau abgewogen werden, ob es Sinn macht, entsprechende Links zu löschen. Gleichzeitig zeigt sich in der Praxis, das im Zuge eines Linkabbaus auch immer ein Aufbau gleichwertiger themenrelevanter neuer Links positiv auf das Ranking auswirkt.

Ist ein Linkabbau notwendig, sind folgende Schritte zu unternehmen:

  • Linkprofil mithilfe eines Backlink-Checks analysieren
  • Linkquellen klassifizieren und bewerten
  • Linkgeber kontaktieren und um die Entfernung der Verlinkung bitten
  • Linkprofil erneut checken
  • Schädliche Backlinks mithilfe des Disavow-Tools entwerten (Falls der Linkgeber nicht der Entfernung nachkommt)