Nutzerverhalten-Analyse - SEO-nach-Wunsch

Finden Sie heraus, was Benutzer auf Ihrer Website tun


Für jeden Website-Betreiber gibt es zwei zentrale Fragen: „Wie verhalten sich Nutzer auf unserer Seite?“ und "Was wollen sie?". Welche Hindernisse hindern meine Website-Besucher (oder potenziellen Kunden) daran, Kunden zu werden? Welche Website-Elemente (z. B. Text, Bilder, Handlungsaufforderungen) kommen bei den Benutzern am besten an und welche nicht? Eine Antwort auf all diese Fragen kann oft durch die Aufzeichnung des Nutzerverhaltens gegeben werden. Die ermittelten Daten werden dann zur Grundlage für die optimale Gestaltung von User Experiences.

So wird das Nutzerverhalten untersucht


Unabhängig davon, ob Sie Inhaber eines E-Commerce-Shops, einer B2B-Website oder eines Blog-Autors sind: Es ist immer wichtig zu wissen, welche Website-Bereiche häufig verwendet oder welche Inhalte übersehen werden.

Die folgenden Methoden können Ihnen helfen, Antworten zu finden:

Maus- und Klicktracking


Mit Maus- und Klick-Tracking können Sie sehen, wo Personen auf Ihre Website klicken. Die Klicks auf bestimmte Website-Elemente (z. B. Schaltflächen) werden aufgezeichnet. Sie werden in einer sogenannten Heatmap visualisiert, das heißt, sie zeigen, wo Menschen die meiste Zeit online verbringen.

Scrolltracking


Scroll-Tracking zeigt, wie tief Benutzer den Seiteninhalt wahrnehmen. Es ist nützlich, um festzustellen, ob Benutzer mit einem bestimmten Abschnitt einer Website beschäftigt sind. Dies ist besonders interessant, wenn Sie lange Zielseiten oder Blogbeiträge schreiben, da diese in der Regel ansprechender sind.

Session-Replays


Mithilfe aufgezeichneter Nutzerinteraktionen ist es nun möglich, im Detail genau nachzuvollziehen, wie sich Nutzer auf der Seite verhalten und wohin sie klicken. Dem User wird beim Surfen „über die Schulter geschaut“.

A/B-Tests


Beim Vergleich zweier Websites mit einem A/B-Test werden sie normalerweise verglichen, um zu sehen, welche besser abschneidet. Eine Variante wird den Usern zufällig ausgespielt und es wird gemessen, ob sie eine gewünschte Aktion (z. B. Klick) ausführen.


Wie das Wissen über Benutzer Ihnen zum Erfolg verhilft


Die Seitenoptimierung basiert auf Erkenntnissen aus der Analyse des Nutzerverhaltens. Auf diese Weise können Seitenelemente geändert, neu angeordnet oder entfernt werden, um eine bessere Benutzererfahrung zu schaffen. Probleme mit der Funktionalität oder Bedienbarkeit einer Website, beispielsweise beim Online-Shopping, lassen sich oft durch Tests entdecken. Auch für die strategische Ausrichtung und Weiterentwicklung von Webseiten und Online-Marketing-Maßnahmen sind Nutzerdaten wichtig.